Workshop
Drucken
07.05.2018 – Probebühne im Podewil | 9:30 - 16:30 Uhr

Audismuskritisch denken lernen: Vom Privileg zu hören

Informationen

Datum

07.05.2018


Uhrzeit

9:30 - 16:30 Uhr


Ort

Probebühne im Podewil , Klosterstraße 68 , 10179 Berlin


Sprache

Der Workshop findet in Deutscher Gebärdensprache statt und wird in deutsche Lautsprache übersetzt.


Zugänglichkeit

Das Podewil ist bedingt barrierefrei. Zugang über Rampe und Fahrstuhl, Unterstützung bei Türöffnung ist möglich. Eine barrierefreie Toilette ist vorhanden.


Auf welche Barrieren stoßen gebärdensprachige Menschen im Kulturbetrieb? Wo beginnt Barrierefreiheit? Und was bedeutet es, hörend oder taub zu sein? Nach einer Einführung in die Deaf History lädt der interaktive Workshop dazu ein, das Privileg des Hörens zu reflektieren und audismuskritisch Denken zu lernen. Im Praxisteil werden die Teilnehmenden angeleitet, Ideen zur Umsetzung barrierearmer Angebote für die eigene Kulturpraxis zu entwickeln.

Zur Workshopleitung

Silvia Gegenfurtner ist Sozialarbeiterin und Dozentin für Deaf History. Sie arbeitet im Kinder- und Jugendclub Sinneswandel gGmbH, der auf einen gesellschaftlichen Sinneswandel im Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung setzt und für barrierefreie Kommunikation zwischen Menschen verschiedener Sinneswelten steht.