Workshop
Drucken
01.09.2022 – Online | 9:00 - 13:00 Uhr

Antragsfitness IMPACT-Förderung

Informationen

Datum

01.09.2022


Uhrzeit

9:00 - 13:00 Uhr


Sprache

Vortrags- und Diskussionssprache ist deutsche Lautsprache. Der Workshop wird in Deutsche Gebärdensprache übersetzt.


Zugänglichkeit

Eine Videoveröffentlichung ist nicht vorgesehen.

Pausen werden berücksichtigt.

Wir bemühen uns, auf verschiedene Bedarfe einzugehen und die Veranstaltung anzupassen, wenn Sie uns bei der Anmeldung entsprechende Hinweise geben. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.


Workshop für Künstler*innen of Colour und/oder mit Behinderung

(Deadline IMPACT-Förderung: 29.09.2022)

 

Seit 2020 hat Berlin ein neues Förderprogramm für marginalisierte Perspektiven!

Die spartenoffene IMPACT-Förderung will die Diversität der Berliner Kulturszene stärken. Sie richtet sich an Künstler*innen, die seit mindestens zwei Jahren in Berlin leben, und im Bereich darstellende Künste, bildende Künste, Literatur, Musik und/oder spartenübergreifend arbeiten.

 

Zur nächsten Antragsrunde im Herbst 2022 lädt Diversity Arts Culture Künstler*innen of Colour und/oder mit Behinderung zu einem halbtägigen Workshop „Antragsfitness IMPACT-Förderung“ ein. In diesem Workshop können eigene Projektvorhaben mit Hinblick auf die IMPACT-Förderung überprüft beziehungsweise gestärkt werden. Der Workshop setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Im ersten Teil beantworten Expert*innen der Kulturförderung Fragen zur konkreten Antragstellung: Wie muss ein Antrag aufgebaut sein? Welche Fragen müssen im Antragstext beantwortet werden? Und wie leiten sich der Finanz- und Zeitplan aus dem Projektvorhaben ab? Im zweiten Teil berichtet ein ehemaliges Jurymitglied aus seiner Perspektive über seine Erfahrungen zu der IMPACT-Förderung. Außerdem gibt eine erfahrene Künstlerin Tipps aus der eigenen Antragspraxis.

 

Der Workshop richtet sich gezielt an Künstler*innen of Colour und/oder mit Behinderung, die eine konkrete Projektidee bei der IMPACT-Förderung einreichen möchten und einen Antrag bis zur Antragsfrist am 29.09.2022 vorbereiten wollen.

 

Bei Fragen rund um die Antragstellung, z. B. ob Sie als Antragsteller*in die Voraussetzungen für eine Förderung erfüllen, informieren Sie sich bitte auf der Website der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und wenden sich an die zuständige Ansprechperson für die IMPACT-Förderung.

Zu den Referent*innen

Julia Rachuj (Referat I A der Senatsverwaltung für Kultur und Europa)

Das Referat I A der Senatsverwaltung für Kultur und Europa fördert Künstler*innen, künstlerische Projekte und freie Gruppen der Berliner Freien Szene. Julia Rachuj ist Sachbearbeiterin im gleichen Bereich. Sie berät bei der IMPACT-Förderung die Antragstellenden, setzt die Ausschreibungen um, organisiert die Jurysitzungen und betreut im Anschluss die Zuwendungsempfänger*innen.

 

Maike Wetzel (Kreativ Kultur Berlin – Kulturförderberatung)

Kreativ Kultur Berlin ist das Berliner Beratungszentrum für Kulturförderung und Kreativwirtschaft – und erste Anlaufstelle für Berliner Kulturschaffende, Künstler*innen & Akteur*innen der freien Szene, die Informationen zur Kulturförderung und -finanzierung suchen. Kreativ Kultur Berlin Kreativ gehört neben Creative City Berlin zur landeseigenen Kulturprojekte Berlin GmbH und wird durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa und den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

 

Dirk Sorge ist Künstler und Gründungsmitglied von Berlinklusion, einem Netzwerk zur Förderung der aktiven Teilhabe von Menschen mit Behinderung an Kunst und Kultur, und ehemaliges Jurymitglieder der IMPACT-Förderung.

 

Gülin Mansur (aka RUSNAM) ist eine in Berlin lebende Kulturschaffende, die an der Schnittstelle von Musikproduktion, Sound, Performance und Politischer Bildung arbeitet.

Anmeldung

Leider ist die Anmeldefrist für diesen Workshop abgelaufen.