Veranstaltung
Drucken
17.06.2022 – Online | 11:00 - 13:30 Uhr

Vortrag: Class matters - Klassismuskritik im Kulturbetrieb

Informationen

Datum

17.06.2022


Uhrzeit

11:00 - 13:30 Uhr


Sprache

Der Vortrag findet in deutscher Lautsprache statt und wird in Deutsche Gebärdensprache verdolmetscht.


Zugänglichkeit

Die Online-Veranstaltung ist leider nicht auf allen Ebenen barrierefrei. Wir bemühen uns, auf verschiedene Bedarfe einzugehen und die Veranstaltung anzupassen, wenn Sie uns bei der Anmeldung entsprechende Hinweise geben. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an uns wenden. Es wird eine kurze Pause (ca. 15 Minuten) geben.


Klassismus bezeichnet die Diskriminierung aufgrund von Klassenherkunft oder Klassenzugehörigkeit und begrenzt den Zugang zu Kultur, Wohnraum, Bildungsabschlüssen, Gesundheitsversorgung, Macht, Teilhabe, Anerkennung und Geld. In dem Vortrag beschäftigen wir uns mit dieser oft vergessenen Diskriminierungsform. Es geht um die Fragen: Wie zeigt sich Klassismus im Kulturbereich und was können wir praktisch dagegen tun?

Vortrag mit Möglichkeit zu Frage & Antwort und kurzer Gruppenarbeitsphase.

 

Der Vortrag hat das Level 2.

Level 2 vertieft verschiedene Diskriminierungsdimensionen und gibt Einblick in ihre intersektionale Verschränkung. Erste Kenntnisse über strukturelle Diskriminierung und Privilegien werden hier bereits vorausgesetzt.

Zu den Referent*innen

Francis Seeck ist Sozialwissenschaftler*in und Antidiskriminierungstrainer*in. Als Kind einer alleinerziehenden, erwerbslosen Mutter erlebte Francis Seeck schon früh die Auswirkungen der Klassengesellschaft. Heute forscht und lehrt Francis Seeck zu Klassismus. Im März 2022 erschien die klassismuskritische Streitschrift „Zugang verwehrt“ bei Atrium.

 

Daniela Dröscher schreibt Prosa, Essays und Texte für die Bühne. 2018 veröffentlichte sie ihr Memoir „Zeige deine Klasse. Die Geschichte meiner sozialen Herkunft“ bei Hoffmann & Campe. Sie arbeitet(e) kuratorisch für die Akademie des Impulse-Theater-Festivals, die Gesprächsreihe „Let’s talk about class“ sowie die Projekte checkyourhabitus.com und sollundhabitus.com. Ihr neuer Roman „Lügen über meine Mutter“ erscheint im August 2022 bei Kiepenheuer & Witsch.

Zur Anmeldung

Aufgrund hoher Nachfrage ist die Anmeldung bereits geschlossen.