Veranstaltung
Drucken
26.06.2018 – Podewil | 19:00 Uhr

Salongespräch: Diskriminierung, Diversität und Inklusion in der Kulturellen Bildung

Informationen

Datum

26.06.2018


Uhrzeit

19:00 Uhr


Ort

Podewil , Klosterstraße 68 , 10179 Berlin


Sprache

Deutsche Lautsprache


Zugänglichkeit

Das PODEWIL ist bedingt barrierefrei. Es gibt Rampen (im Hof und an der Vorderseite des Hauses) und einen Fahrstuhl. Wir unterstützen gerne bei der Türöffnung. Ein barrierefreies WC ist vorhanden (Erdgeschoss). Für weitere Informationen und Unterstützung kontaktieren Sie bitte die Pforte: +49 (0)30 24749 - 700


"weiße Flecken"

Lange wurden in der Kulturellen Bildung mit großer Selbstverständlichkeit Angebote für Zielgruppen gemacht, deren Bedürfnisse bekannt zu sein schienen. Dabei wurde nicht berücksichtigt, dass diese Selbstverständlichkeit Machtverhältnisse transportiert und verschleiert. Es ist höchste Zeit zu überprüfen, ob die Kulturelle Bildung ihrem Anspruch, Kunst und Kultur für alle zu machen, wirklich gerecht wird.

Im Buch „weiße Flecken“ werden Strukturen, Praxis und Methoden Kultureller Bildung mit Blick auf Reproduktion und Erstellung von Machtverhältnissen reflektiert. Es geht um Potenziale Kultureller Bildung im Kontext von Empowerment, widerständigem Aktivismus und gesellschaftlicher Transformation. Bei einem Salongespräch über Diskriminierung, Diversität und Inklusion in der Kulturellen Bildung werden Prof. Dr. Maureen Maisha Auma, Hamze Bytyci und Sandrine Micossé-Aikins (Leiterin Diversity Arts Culture) Auszüge ihrer Beiträge im Buch „weiße Flecken“ vorstellen.

Das Salongespräch ist eine Veranstaltung in Kooperation mit der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V.