Workshop
Drucken
11.09.2018 – Probebühne im Podewil | 9:30 - 17:30 Uhr

Klassismus: Die feinen Unterschiede

Informationen

Date

11.09.2018


Time

9:30 - 17:30 Uhr


Venue

Probebühne im Podewil , Klosterstraße 68 , 10179 Berlin


Language

Der Workshop findet in deutscher Lautsprache statt.


Accessibility

Das Podewil ist bedingt barrierefrei. Zugang gibt es über eine Rampe an der Vorderseite des Hauses (Klosterstraße) und den Aufzug, oder über eine Rampe im Hof an der Rückseite des Gebäudes (Eingang Waisenstraße). Mit dem Fahrstuhl sind alle Stockwerke erreichbar. Unterstützung bei der Türöffnung ist möglich. Bitte kontaktieren Sie bei Bedarf die Pforte unter 030 24749 700 oder über die Gegensprechanlage.


„Klassimus? Hat das was mit Klassik zu tun oder mit Klassizismus?“

„Klassizismus, ist doch eine Stilrichtung in der Kunst, oder?“

„Wenn ich das Wort Klassizismus nicht kenne, bin ich dann ein*e Kulturbanaus*in?“

Falls Sie sich diese „prolligen“ Fragen stellen, werden Sie sich im Workshop „klasse“ amüsieren.

Der Workshop bietet eine Einführung in die Diskriminierungsform Klassismus, d.h. die Diskriminierung aufgrund der sozio-ökonomischen Herkunft bzw. der sozio-ökonomischen Position in der Gesellschaft. Im Workshop gehen wir folgenden Fragen nach: Was ist Klassismus? Was ist meine gelebte Klassenerfahrung? Über welche Klassenprivilegien verfüge ich? Wie wirkt sich Klassismus auf mein Kulturverständnis und meine Zugänge zum Kulturbetrieb aus?

Zur Workshopleitung

Der Workshop wird von Nenad Čupić geleitet. Nenad Čupić hat Theaterwissenschaft, Psychologie und Pädagogik studiert. Er ist Trainer und Berater in macht- & diskriminierungskritischer Bildungs-, Vereins- und Projektarbeit mit den Schwerpunkten Klassismuskritik, Männlichkeit, Kolonialismus- und Rassismuskritik und Weißsein. Außerdem war er an verschiedenen Theaterproduktionen beteiligt.

Anmeldung

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten Platzkapazität ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Die Anmeldung garantiert noch keine Teilnahme. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen erst nach Ablauf der Anmeldefrist die Teilnahme ggfs. bestätigen können. Wir bitten Sie, anderen Teilnehmer*innen den Vortritt zu lassen, wenn Sie zeitlich nicht am ganzen Workshop teilnehmen können.

 

Bitte melden Sie sich bis zum 30. August unter diesem Link an: https://goo.gl/forms/yl7Ndml7ljXOfIKx1