Soziales Modell von Behinderung

[zoˈt͡si̯aːləs moˈdɛl fɔn bəˈhɪndərʊŋ]

Wie gesellschaftlich über Behinderung nachgedacht und gesprochen wird, ist sehr unterschiedlich.

 

Das medizinische oder individuelle Modell von Behinderung beschreibt Denkweisen, die Behinderung als defizitäre Eigenschaft eines Menschen verstehen. Beim medizinischen Modell steht die Diagnose im Vordergrund und es geht darum, den Menschen, der „unter einer Behinderung leidet“, zu heilen. In diesem Zusammenhang wird auch häufig von Beeinträchtigung statt Behinderung gesprochen.

 

Das soziale Modell von Behinderung geht hingegen davon aus, dass Behinderung entsteht, weil in der Gesellschaft unterschiedliche Fähigkeiten und Voraussetzungen von Menschen nicht berücksichtigt werden. Es hat sich aus den politischen Emanzipationsbewegungen der britischen Behindertenbewegung entwickelt und versteht Behinderung als gelebte Erfahrung von Barrieren. Das soziale Modell macht deutlich, dass Menschen nicht aufgrund ihrer individuellen Beeinträchtigung behindert sind, sondern durch die Art und Weise, wie Gesellschaft und das tägliche Leben organisiert sind, behindert werden.

 

Während das soziale Modell von Behinderung Zugänglichkeit und eine inklusive Gesellschaft fordert, überträgt das medizinische Modell die Verantwortung für die Beeinträchtigung auf den Einzelnen. Es kann in einer gleichberechtigten Gesellschaft aber nicht darum gehen, dass Individuen sich an eine ableistische Norm anpassen müssen, sondern die Gesellschaft muss sich verändern, damit sie weniger Menschen ausschließt.

In der Praxis sollte das soziale Modell der eigenen Arbeit zugrunde gelegt werden, damit Barrieren identifiziert und abgebaut werden können.

Das könnte Sie auch noch interessieren.

Ableismus

[ɛɪ̯bəˈlɪsmʊs]

ist ein am englischen Wort abelism angelehnter Begriff, der aus der US-amerikanischen Behindertenbewegung stammt. Er beschreibt die Diskriminierung von Menschen mit Behinderung, indem Menschen an bestimmten Fähigkeiten gemessen und auf ihre Beeinträchtigung reduziert werden.

Wörterbuch
Video

behindert werden

[bəˈhɪndərt ve:ɐ̯dn̩]

Die Formulierung behindert werden macht deutlich, dass Menschen nicht aufgrund ihrer individuellen Körper behindert SIND, sondern durch Barrieren und gesellschaftliche Ausschlüsse behindert WERDEN.

Wörterbuch
Video